Freitag, 17. Oktober 2014

Rückblick September 2014 & Ausblick ins Wochenende

Der Oktober ist gefühlt schon wieder halb um, der Vollständigkeit halber kommt aber noch fix mein September-Rückblick. Ich habe ja schon die 12 von 12 im Oktober ausgelassen, aber den Monatsrückblick will ich nicht auch noch verschludern, ein bisschen Ordnung muss schließlich sein!

Goldengelchen Rückblick September 2014-01
1) Sonne & Laub auf dem Firmenparkplatz 2) Blümchen für mich als Dankeschön 3) + 4) Konzertliebe, Mando Diao! 5) meine Schlafshorts, was bisher geschah 6) improvisierter Heidelbeerkuchen 7) + 8) gefüllte Zucchini nach einem Rezept der ja-sagerin, lecker war's 9) immer schön fleißig mit de Fiets unterwegs 10) der Fotokurs fand zwar schon im August statt, aber erst im September habe ich euch davon berichtet 11) Herbst vor meinem Bürofenster 12) uuuuh, ich hab mir eine Overlock bestellt 13) lesen auf dem Balkon (mit Leseknochen) 14) schönstes Wetterchen 15) Buch aus - mir hat's gefallen!

Goldengelchen Rückblick September 2014-02
1) Lichterfest im Forstgarten, jedes Jahr ein schöner Abschluss des Sommers 2) lecker Frühstück 3) antizyklisches nähen - mein Sommerkleid 4) Herbst am Firmenparkplatz 5) Blumengrüße aus Barcelona, einfach mal so 6) Kürbis-Kartoffelgratin, yummie! 7) mit den Füßen durch's Laub rascheln 8) am Wegesrand 9) #onmywaytowork #undichfietsgerne 10) Herbstdeko 11) ordentliches Frühstück muss sein, später wird Blut abgezapft! 12) schönster Himmel auf dem Weg zur Arbeit 13) letzter Feinschliff 14) und fertig ist das gute Stück 15) Urlaubsdomizil-Kissen-Produktion (mit ge-overlockten Rändern!)

Zum Vergleich: September 2013

Was sind eure Pläne für's Wochenende?
Ich freue mich erst mal auf meinen Friseur-Termin gleich. Mal schauen, ich bin noch etwas unentschlossen, ob nur die Spitzen ab sollen oder doch etwas mehr? Morgen möchte ich dann endlich mal mit meinem Adventskalendertausch-Inhalt beginnen, ja, ich bin mal wieder sehr zeitig dabei. Ich sag's direkt vorneweg, mein diesjähriges Geschenk wird nicht so aufwendig wie das vom letzten Jahr. Aber ich hoffe es gefällt euch trotzdem. Und auf Sonntag freue ich mich ganz besonders, da treffe ich nämlich die liebe Tüt - zum ersten Mal. Das wird bestimmt auch toll!

Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende, das Wetter soll ja fabelhaft werden!

Dienstag, 14. Oktober 2014

Schenken macht Spaß!

Am vergangenen Wochenende gab es gleich zwei Anlässe, zu denen Geschenke gefragt waren.

Zum einen hat eine Freundin am Freitag ihren Geburtstag gefeiert. Da mein Geschenk nicht sonderlich kreativ war (ein Gutschein), wollte ich dann jedenfalls mit einer schönen Karte punkten. Relativ spontan hatte ich die Idee, mal eine Stoffkarte herzustellen. Material war vorhanden, so stand dem Vorhaben nichts im Wege und ich konnte nach der Anleitung von Katherina von stitchydoo eine schöne Karte nähen.

Goldengelchen Stoffkarte Geburtstag Eva01
Das Projekt eignet sich natürlich perfekt für Stoffresteabbau, da ist es ja fast schon ärgerlich, dass ich erst letztens meine Stoffreste großzügig ausgemistet hatte.
Die fertige Karte kam super beim Geburtstagskind (und auch bei allen anderen...) an und ich überlege schon, ob und wie ich mit dieser Technik meine diesjährigen Weihnachtskarten gestalten könnte...

Direkt einen Tag später trafen wir uns in ähnlicher Runde wieder. Eine Freundin geht Ende des Monats für ein Semester ins Ausland, so dass Abschied auf Zeit gefeiert wurde.

Goldengelchen Kissen Kölner Dom01
Wir hatten uns zu dritt überlegt, dass wir eine kleine "Abschiedsbox" zusammen stellen wollten. Eine steuerte einen "lokalen" Likör aus unserem Tourismus-Büro bei. Die zweite nähte eine Tatüta, bei Abschied von Freunden und vom Freund fließt ja manchmal doch das ein oder andere Tränchen ;-) Außerdem hatten wir uns überlegt, dass es mit Sicherheit schön wäre, wenn unsere Freundin ein Stückchen Heimat auch im Ausland dabei hätte. So entschieden wir uns, ein Kissen mit den Wahrzeichen ihrer beiden Zuhause zu gestalten, diesen Part übernahm ich.

Goldengelchen Kissen Kölner Dom02
Mithilfe der Google-Bildersuche fand ich passende Vorlagen, die Farben waren auch schnell geklärt und so applizierte ich auf die eine Seite die Schwanenburg, Wahrzeichen von Kleve, ihrer Heimatstadt. Auf die andere Seite durfte der Dom aus Köln, wo unsere Freundin auch studiert. Für den Verschluss wählte ich einen Hotelverschluss, da es aber keine richtige Rückseite gab, musste ich den Verschluss in die untere Seitennaht verlegen. Ein bisschen Hin- und herüberlegerei war notwendig, probestecken und wenden verhinderten falsches zusammen nähen, dann war der Knoten im Hirn gelöst und ich wusste, in welche Richtung ich welchen Teil legen muss, damit der Hotelverschluss nachher auch funktioniert. Mit ein paar zusätzlich angebrachten, farblich passenden Kam-Snaps ist sicher gestellt, dass der Verschluss nicht aufklafft.

Goldengelchen Kissen Schwanenburg Kleve01
Unsere Freundin freute sich total über unsere Box. Der Likör wurde direkt am selben Abend probiert, die Tatüta wurde für sehr praktisch befunden und das Kissen war der Knaller :-) Unsere Freundin freute sich soooo sehr! Sie zeigte es erst einmal allen anderen Gästen und war einfach total begeistert. So macht schenken einfach richtig Spaß!

Goldengelchen Kissen Schwanenburg Kleve02
Seht ihr die schnörkeligen Linien hier? Ich habe bisher ja immer gerne die günstigen Ikea-Füllungen 35cm x 35cm verwendet, aber bei hellen oder dünneren Stoffen sind die echt doof. Früher waren die Bezüge der Kissen hellblau, doch seit einigen Jahren haben die dieses graue Schnörkelmuster, da hat jemand beim Design echt nicht nachgedacht. Kennt ihr gute, günstige Alternativen?


Verlinkt:
Creadienstag

Verwendete Anleitung:
Stoffkarten nähen von stitchydoo

Freitag, 10. Oktober 2014

Gefüllte Champignons mit Reis & Kürbissoße [let's cook together]

Ich habe nicht das eine Lieblingsessen (okay, vielleicht Spaghetti Tomatensoße, aber das ist eher Soulfood), aber ich habe ein paar Sachen, die ich am liebsten immer und überall auf dem Teller habe: Tomaten in jeglichen Aggregatzuständen zum Beispiel, oder Champignons. Meinen Jieper auf Tomaten stille ich morgens schon immer mit ein paar kleinen Cherrytomaten in der Butterbrotdose für die Frühstückspause auf der Arbeit.

Goldengelchen Herbstessen01
Seit Tagen habe ich aber auch Lust auf gefüllte Champignons. Die habe ich bisher nur als Snack fürs Party-Buffet gemacht. Ein bisschen ratlos war ich daher, mit welchen Beilagen ich diese kombinieren könnte.

Goldengelchen gefüllte Champignons03
Als ich dann aber letzte Tage Riesen-Champignons im Supermarkt entdeckte, mussten die einfach mit nach Hause und ich mir entsprechend eine geeignete Beilage überlegen. Nach einem Blick in die Vorratsschränke fiel die Wahl auf Reis und Kürbis.

Goldengelchen Kürbis-Champignonssauce03
Und somit wären wir auch beim heutigen Thema - ich mache mit diesem Beitrag nämlich beim "let's cook together" von whatinaloves mit, im Oktober lautet das Thema:"Dein liebstes Kürbisrezept!"

Die gefüllten Champignons habe ich nach einem Rezept aus meinem Rezepteordner gemacht, das habe ich glaube ich mal von einer Freundin bekommen. Die Soße zum Reis ist dann spontan frei Schnauze entstanden, daher sind die Angaben auch eher pi mal Daumen zu verstehen.

Los geht's!

Eine kleine Anmerkung vorab: 
Den Reis erwähne ich jetzt nicht sonderlich im Rezept, ich musste auf das zurück greifen, was ich noch da hatte, das war Langkorn-Spitzenreis im Beutel, passte aber super dazu.
Ich habe 1 Beutel Reis gekocht, das reichte dann zusammen mit der Soße und den gefüllten Champignons für 2 Portionen.

Goldengelchen Kürbis-Champignonssauce01
Kürbis-Champignonsoße

Zutaten:
ca. 1/4 Hokkaido-Kürbis
zwei Handvoll braune Champignons
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
200g Creme Fraîche
etwas Gemüsebrühe
1 EL Tomatenmark
Olivenöl
Kräuter (Petersilie, Schnittlauch, Thymian)
Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Kardamon

Zubereitung:
Den Kürbis gut waschen, ein Viertel heraus schneiden, die Kerne heraus lösen und das Kürbisfleisch in mundgerechte Würfel schneiden (Hokkaido muss nicht geschält werden). Die Knoblauchzehe zwei, drei mal klein schneiden. Kürbis und Knoblauch in einen Gefrierbeutel geben, einen Schuss Olivenöl und ordentlich Salz & Pfeffer mit hinzu, mit einem Clip verschließen und einmal gut durchschütteln. Jetzt ist alles schön gleichmäßig mit Öl und Gewürzen benetzt :-) Alles in eine Auflaufform geben und für ca. 20min bei 150 °C im Ofen garen.
Jetzt kann man sich am besten erst um die gefüllten Champignons kümmern (siehe unten), zwischendurch aber schon mal das Wasser für den Reis aufsetzen. Sind die Champignons im Ofen, geht es wieder hier mit der Soße weiter.
Die Champignons putzen und kleinschneiden, Zwiebel fein würfeln. Zunächst die Zwiebeln in einer Pfanne glasig andünsten, dann die Champignons und Tomatenmark hinzu geben. Die Kürbiswürfel aus dem Ofen holen und zu den Champignons geben. Creme Fraîche und etwas Gemüsebrühe unterrühren. Mit Kräutern und Gewürzen abschmecken.


Goldengelchen gefüllte Champignons02
Gefüllte Champignons

Zutaten:
4 große Champignons (oder 20 normal große, wenn es ein Partysnack werden soll)
1 Bund Petersilie (TK-Kräuter geht auch)
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
30g Schinken (kann man auch weglassen)
etwas Butter
100g geraspelter Käse, gerne würzig
4 EL Creme Fraîche
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Petersilie waschen und hacken. Zwiebel schälen und fein würfeln. Knoblauch schälen und durch die Knoblauchpresse pressen. Die Champignons putzen, die Stiele herauslösen und fein hacken.
Zwiebeln, Knoblauch, die gewürfelten Champignonstiele und Schinken in Butter 5min andünsten, kurz vor Schluss die Petersilie hinzufügen. Etwas abkühlen lassen.
In der Zwischenzeit eine Ofenform fetten und die Champignons darin verteilen.
Zu der leicht abgekühlten Masse Creme Fraîche und 3 EL vom Käse hinzufügen und mit Salz und Pfeffer würzen. 
Die Masse mit einem Teelöffel in die Pilzköpfe verteilen und mit dem restlichen Käse bestreuen.
Bei 200 Grad für 10 Minuten überbacken.

Goldengelchen gefüllte Champignons01
Goldengelchen Herbstessen02

Guten Appetit!

Ich muss ja gestehen, dass ich bei Kürbis immer noch ein bisschen einfallslos bin. Vor zwei, drei Jahren habe ich ihn das erste Mal selbst verarbeitet, vorher habe ich ihn noch nie wirklich gegessen, glaube ich. 

Goldengelchen Kartoffel-Kürbis-Gratin
Erst vor kurzem habe ich ein Kartoffel-Kürbis-Gratin gemacht, das war echt gut.
Kürbissuppe ist ja immer der Klassiker schlechthin. Meine eigene Version im letzten Jahr hat mir nicht so gut geschmeckt. Letzte Tage habe ich aber eine sehr leckere Kürbissuppe bei der Mutter meines Freundes gegessen, sie hatte Ingwer mit dazu gegeben, das war richtig toll.
Die Champignon-Kürbissoße war auf alle Fälle sehr lecker und passte super zum Reis und zu den gefüllten Champignons.
Ich werde auf alle Fälle noch weiter experimentieren und bin gespannt, welche Rezepte beim heutigen "let's cook together" zusammen kommen.

Donnerstag, 9. Oktober 2014

Waldspaziergang & Foto der Woche 39/2014

Meinen Freund hatte ich fast den ganzen September lang nicht gesehen. Abgesehen davon, dass das ja grundsätzlich schon doof war, fehlte mir eine Sache auch noch: gemeinsam spazieren gehen. Die letzte Zeit haben wir das eh nicht mehr so oft gemacht, dafür waren immerhin wir das ein oder andere Mal mit dem Fahrrad unterwegs. Aber eine Fietstour ist schließlich kein Spaziergang. Und den hatte ich mir für das letzte Septemberwochenende, an dem der Liebste endlich mal wieder am Niederrhein weilen sollte, gewünscht. Einen Waldspaziergang. Der Wald ist wirklich nur fünf Minuten zu Fuß von meiner Wohnungstüre zu erreichen, aber ich traue mich da alleine nicht hin. Ich könnte mich ja verlaufen...
Glücklicherweise war das Wetter am letzten Septemberwochenende sehr schön. Nachdem wir am Samstag bei einem ausgiebigen Brunch den sechzigsten Geburtstag meiner Tante gefeiert hatten, war ein Spaziergang eine willkommene Abwechslung. Ein bisschen Bewegung nach der ganzen Rumsitzerei und Völlerei.
Bei diesem Spaziergang sind nicht nur die Fotos von meinem neuen Kleid entstanden (danke für all eure lieben Kommentare <3), ich habe auch ein bisschen Flora & Fauna fotografiert.

Goldengelchen Waldspaziergang Reichswald05
Goldengelchen Waldspaziergang Reichswald04
Ein Abstecher zum "Kupfernen Knopf" muss fast immer sein, von diesem Obelisken aus hat man eine wunderbare Aussicht über den Barockgarten bis nach Hoch-Elten, der höchsten Erhebung in der Ferne.

Goldengelchen Waldspaziergang Reichswald07
Goldengelchen Waldspaziergang Reichswald06
Goldengelchen Waldspaziergang Reichswald01
Wir entdeckten ein Holz-Tipi und lustige Gestalten.

Goldengelchen Waldspaziergang Reichswald02
Goldengelchen Waldspaziergang Reichswald03
Wisst ihr, was das ist? Es hing wie an einem seidenen Faden in der Luft rum, bewegte sich lustig, schwang umher und war somit extrem schwierig zu fotografieren. Sah auf alle Fälle witzig aus.

Goldengelchen Waldspaziergang Reichswald09
Wilde Beeren gab es auch.

Goldengelchen Waldspaziergang Reichswald10
Und Spinnen. Einmal in der Rückansicht...

Goldengelchen Foto der Woche 39
...und einmal seitlich. 
Dieses letzte Foto ist auch mein Foto der Woche, entstanden am Samstag, 27.09.2014.

Am Sonntag lockte uns das schöne Wetter wieder vor die Tür. Wir holten uns in der Stadt, die dank verkaufsoffenem Sonntag, proppevoll war, ein Frozen Yoghurt und spazierten dann durch den Wald zurück nach Hause. Und beim blättern im Archiv stelle ich fest: Quasi genau vor einem Jahr waren wir auch im Wald unterwegs!

Mehr Fotos der Woche gibt's wie immer bei Juli&Fee und auf dem Pinterest-Board September.

Mittwoch, 8. Oktober 2014

Mein Blätter-Cambie-Dress & das ganze Drama drumherum ;-)

Ich hatte ja schon hier und da angedeutet, dass ich mir nach dem Karnevals-Cambie-Dress noch eine zweite, alltagstaulichere Version mit dem schmaleren Rockteil aus dem schönen Sewaholic-Schnittmuster nähen wollte. Als Stoff hatte ich dazu eine Baumwoll-Webware, die ich bereits letzten Sommer in Berlin auf dem Maybachufermarkt noch ohne konkreten Verwendungszweck erstanden hatte, auserkoren.

Goldengelchen Cambie Sewaholic13
Tja, wie das bei mir leider so ist, dauert es von Plan bis zur Umsetzung schon mal länger. Irgendwann, das muss so Anfang Juni gewesen sein, hatte ich mir sogar schon Futterstoff, nahtverdeckten Reißverschluss und farblich perfekt passendes Schrägband für die Paspel besorgt.

Goldengelchen Cambie Sewaholic14
Zu einem der letzten Nähkurs-Termine vor den Sommerferien hatte ich dann mein "altes" Cambie mitgenommen und von der Nähkursleiterin an mir abstecken lassen, die erste Version war ja am Oberteil noch n itzken zu weit. Die Änderungen hatte ich dann aufs Schnittmuster übertragen (allerdings nur fürs Oberteil, am Rockteil war das mit den Hüftpassentaschen und den bereits im Schnittmuster inkludierten NZ irgendwie zu kompliziert, das wollte ich dann beim nähen anpassen) und alles zugeschnitten. Dieses Mal hatte ich auch extra an die Saumzugaben gedacht (die sind nicht im SM drin), die hatte ich ja beim ersten Kleid vergessen. Naja, ich hatte sie angezeichnet, aber wie das bei so nem Haufen Frauen so ist, wird immer fleißig getratscht und schwupps hatte ich sie an einem Rockteil schon wieder abgeschnitten... Und genug Stoff, um das Rockteil nochmal neu zuzuschneiden, hatte ich natürlich nicht mehr. Aber da bei der ersten Version die Länge ohne Saumzugaben ausreichte, war ich zuversichtlich.

Goldengelchen Cambie Sewaholic11
Zuhause machte ich mich an die Arbeit, die ersten Arbeitsschritte, die für das Oberteil, waren ja gleich. Frohen Mutes ging ich auch an das Rockteil ran, das mit den Taschen klappte auch. Als es dann soweit war, das Rockteil mit dem Taillenstreifen und dem Oberteil zu verbinden, fing das Drama an. Es passte nichts zusammen, weder Seitennähte noch Abnäher. Ich korrigierte die Position der Abnäher, aber dennoch passte es nicht. Die Taschen nochmal abtrennen wollte ich ungern, da ich sie bereits mit Kantenband bebügelt hatte. Frust! Ich hatte ja geplant, das Kleid zu meiner nachträglichen Geburtstagsfeier anzuziehen, der Zeitplan war eh schon knapp, aber jetzt konnte ich mir das endgültig abschminken.

Goldengelchen Cambie Sewaholic10
Taschen! Jedes Kleid sollte Taschen haben :-)
Also schleppte ich die Sachen nach den Sommerferien wieder zum Nähkurs. So ein fachmännisches Auge ist ja manchmal doch Gold wert. Den einen Abnäher im Rockteil hatte ich nicht ganz korrekt genäht, nachdem ich den korrigiert hatte, steckte mir meine Nähleiterin die Sachen passend aufeinander, yeah!

Goldengelchen Cambie Sewaholic12
Der Rest war ja dann eigentlich wieder Routine: alle Schritte für die Futterteile wiederholen, nahtverdeckten Reißverschluss einnähen. Als der RV am Außenteil dran war, erfolgte die erste Anprobe. Und sogleich eine Schrecksekunde! Das Kleid war eng! Seeehr eng! Eigentlich zu eng!

Goldengelchen Cambie Sewaholic16
Da stand ich also bedröppelt vor dem Spiegel. Die anderen Mädels hatten die Szene natürlich beobachtet, schließlich ist es immer ein bisschen spannend mitzuerleben, wenn jemand die erste Anprobe macht oder ins frisch fertig gestellte Kleidungsstück schlüpft.

Ich: "Puuuh, was ein Mist! Zu eng! Wobei, mein Bauch ist gerade auch echt dick. Ich hab ja schließlich grad auch ne Dose Ravioli gegessen."
X: "Eine Dose Ravioli? Erzähl doch nicht!"
Ich: "Doch, eine Dose Ravioli!"
Y: "Du hast keine ganze Dose Ravioli gegessen!"
Ich: "Doch, wenn ich Ravioli esse, dann immer eine ganze Dose..."
X: "Aaaaach, du meinst so eine 1-Teller-Portion-Dose!"
Ich: "Neee, ich meine eine ganz normale große Dose!"
A. (meine Freundin): "Ja und jetzt fragt sie mal, was sie heute Mittag gegessen hat!"
Ich (kleinlaut): "Ne Portion Pommes in der Kantine..."
Z (aus der hintersten Ecke des Raumes): "Boah! Wenn du n Schwein wärest, würdest du ausgemustert werden!"

Hach, auch wenn ich manchmal gerne für mich alleine zuhause nähe und da rumfrötzele, haben wir im Nähkurs auch immer viel, viel Spaß. Gerade die letzten Wochen, wo immer ein paar Teilnehmer fehlten und es somit eine entspanntere Runde war, waren die Mittwoch-Abende immer sehr schön.

Goldengelchen Cambie Sewaholic15
Naja, wir entschieden einvernehmlich, das Kleid so fertig zu nähen, wie es war. In den Seitennähten war zwar noch genug Nahtzugabe, aber um diese heraus zu lassen, hätte ich den Taillenstreifen inkl. Paspel heraustrennen und auch vom Reißverschluss abtrennen müssen. Wir entschieden, dass ich die nächsten Tage einfach auf Diät gesetzt werden würde ;-) Schließlich wollte ich das Kleid 1,5 Wochen später zu einer Geburtstagsfeier anziehen. Zum Brunch wohlgemerkt...

Goldengelchen Cambie Sewaholic17
die Paspelstreifen treffen auf der Rückseite nicht ganz aufeinander, das fuchst mich ja schon ein bisschen...
Die restliche Fertigstellung war ja dann wieder kein Problem. Futterkleid an RV annähen, Futter an die NZ untersteppen, Träger befestigen....

Goldengelchen Cambie Sewaholic09
Was allerdings schon ein Problem für mich darstellte: Schuhe und drumherum. Ich habe echt nicht viele schicke Schuhe. Ich bin ein Sneaker-Typ. Schicke Schuhe shoppen ist Drama für mich. Und Strickjäckchen zum drüber ziehen habe ich zwar einige, aber nichts, was auch nur annähernd in Form & Farbe zum Kleid gepasst hätte.
Ich hatte schon online nach passenden Jäckchen und Schuhen geguckt, war aber nicht so wirklich fündig geworden. Stattdessen sind mal wieder diverse Jeans (Länge 36, yay!) in den Warenkorb gewandert. Immerhin konnte ich schon ein schönes kleines braunes Täschchen (Esprit) klar machen (ich bin nämlich auch nicht so der Handtaschen-Typ).

Goldengelchen Cambie Sewaholic08
So machte ich mich dann zwei Tage vor der Feier auf in die Stadt und hatte den festen Vorsatz, so lange von Anfang bis Ende der Fußgängerzone alle Läden abzuklappern, bis ich fündig geworden war. Und direkt im ersten Laden fand ich ein royalblaues Jäckchen (C&A). Zwar wäre es optimaler, wenn es in der Taille enden würde, aber auch so war es ok. Und dank einer sehr freundlichen und ausdauernden Beratung im Schuhgeschäft fand ich auch schöne Stiefel (Tamaris). Ich zeigte ihr Stoff und Schnitt und das Jäckchen und sie überlegte, welche Schuhe passen würden. Und wir wurden fündig :-) Juhuuu! (Und sie gab mir sogar noch einen Tipp, welche Strumpfhose dazu am besten aussehen würde. Im Endeffekt ist mir die Strumpfhose noch ein bisschen zu hell, aber ich auf die Schnelle nichts dunkleres (=hellbraun) in XL (wegen der Länge) gefunden.) Die "Accessoires-Besorgerei" fand ich ja echt stressig. Aber wenn man irgendwann erfolgreich ist, macht das ja irgendwie auch Spaß, sich so ein ganzes Outfit zusammen zu stellen.

Goldengelchen Cambie Sewaholic19
sooo ordentlich! Ich liebe meine Overlock jetzt schon :-)
Am Freitag, einen Tag vor der Feier, musste ich das Kleid noch säumen. Die passende Länge hatte ich mir bereits im Nähkurs mit dem Rockabrunder aufpusten lassen. Jetzt musste ich aber das erste Mal meine neue Overlock bedienen, davor hatte ich irgendwie Bammel. Und direkt umfädeln! Aber es hat alles geklappt und fertig war mein Kleid. Es blieb sogar noch Zeit, fix ein passendes Armband zu nähen :-)

Und die Anprobe zeigte: Es passt doch! Das Abendessen am Donnerstag und Freitag hatte ich weggelassen und schwupps war mein Bauch wieder auf Normalniveau geschrumpft ;-)

Collage01
Collage02
Bei der Geburtstagsfeier trug ich mein Kleid natürlich innerlich voller Stolz. Ich hatte meinem Freund aber versprochen, nicht direkt jeden mit "Guuuuck mal, hab ich selbstgenäht!!!" zu begrüßen (so wie ich ihn am Abend voller Freude und Stolz aufgeregt hüpfend begrüßt hatte ;-).
Ein Anekdötchen muss ich aber noch zum besten geben. Meine Mutter (die von meinen Nähplänen wusste) saß mit ihrer Schwester (aka meine Tante) zusammen am Tisch und hatte ihr wohl verraten, dass das Kleid selbstgenäht war.
Meine Tante rief also rüber: "Goldengelchen, hast du das echt selbst genäht?!"
Ich ging rüber ihrem Tisch: "Jaaa, das habe ich genäht!"
Und dann mein Opi: "Das hast du doch schon bei Facebook gezeigt!"
Ich: "Neee Opi, das ist nicht bei Facebook drin!"
Opi: "Doch, das habe ich da doch schon gesehen!"
Ich: "Neeeee, das ist doch erst gestern Abend fertig geworden! Du meinst bestimmt mein erstes Cambie-Dress, das ist da drin."
Opi (kleinlaut): "Okay, das kann auch sein..."

Nur mal so angemerkt, mein Opi wird nächstes Jahr 90 Jahre alt... :-)

So, jetzt habe ich mal wieder einen Roman geschrieben, ich bin halt ne Laberbacke ;-)
Weil ihr es aber (hoffentlich) alle bis hierhin geschafft habt, gibt es die Outtakes mal wieder als Gif für euch. Nach der Feier machten mein Freund und ich einen Spaziergang direkt bei mir zuhause im Wald, dabei sind die Fotos entstanden.
Wir müssen beide noch ein bisschen üben, ich im posen ("du hast die Haare im Gesicht", "jetzt stell dich doch mal gerade hin, das Kleid schlägt lauter Falten!", "lääääächeln! Cheeeeeeese!") und er im fotografieren ("jaaa, mit Füße!", "jetzt mach mal ohne Gesicht!", "fotografier doch auch mal die Details!"), aber Übung macht bekanntlich den Meister, und irgendwie hat es auch Spaß gemacht, Model zu spielen, anstatt auf dem Balkon vor dem Stativ rum zu turnen...


Zusammenfassung:
Schnitt: Cambie Dress von Sewaholic Patterns, bestellt über Schnitterling (mit deutscher Anleitung)
Stoff: schöne Baumwoll-Webware vom Stoffmarkt am Maybachufer in Berlin (gibts auch in anderen Farben)
Änderungen:
• Oberteil im Gegensatz zum ersten Kleid wieder in Normallänge genäht
• Oberteil verschmälert, unter den Armen pro Seite 1cm (jeweils im Vorder- und Rückteil, also insgesamt 4cm Umfang), in der Taille 0,5cm (insgesamt 2cm Umfang)
• zwei Abnäher am Ausschnitt, im Gegensatz zur ersten Version die Position davon etwas nach außen verlegt
• Paspel in den Taillenbund
• Gürtelschlaufen an den Taillenbund
• Kleid ohne Saumzugabe genäht
Schwierigkeitsgrad: für fortgeschrittene Anfänger geeignet - da stimme ich der Anleitung zu. Für den Reißverschluss ist die Anleitung nicht aussagekräftig genug, ansonsten allerdings super! Die Skizzen zu den einzelnen Arbeitsschritten sind deutlich und die Beschreibungen auch ok (zumal ja die deutsche Übersetzung dazu hatte). Ich finde Version A aufgrund der Hüftpassentaschen allerdings schwieriger als Version B mit den Nahttaschen
Werde ich den Schnitt nochmal nähen: Ich bin jetzt erstmal gut mit Kleidern versorgt, aber irgendwann nähe ich das bestimmt nochmal, vielleicht in der geknöpften Variante.

Merkzettel für verwendete Anleitungen:
Futter an nahtverdeckten RV annähen: Sewing Lining to a Zipper, How to Sew Your Skirt Lining to Your Zipper (Videos) 

Goldengelchen Cambie Sewaholic02
Mit meinem Kleid verlinke ich mich beim Me Made Mittwoch, wo heute Katharina, die dritte "Neue", in einem sehr hübschen Kleid den Reigen der Frauen in selbstgenähter Kleidung eröffnet.

Dienstag, 7. Oktober 2014

Herbstboten / Foto der Woche 38/2014

Heute gibt's ohne viel Geplänkel mein Foto der Woche 38. Es ist entstanden am Sonntag, 21.09.2014 bei einem Spaziergang um den Block.

Goldengelchen Foto der Woche 38-2014

Andere Fotos der Woche gibt es wie immer auf Juli&Fees Blog oder auf dem Pinterest-Board September.

P.S.: Dies ist mein 500. Post! Whohooooo!

Montag, 6. Oktober 2014

Lichterfest im Forstgarten / Foto der Woche 37/2014

Ihr Lieben, die ein oder andere hat es vielleicht schon via Instagram gemerkt. Den zweiten Punkt meiner Oktober-Pläne habe ich direkt am Anfang des Monats umgesetzt. Mein Freund und ich waren ein paar Tage auf Rügen und haben es dort seeeehr entspannt angehen lassen. Ich habe viel mit meiner Kamera geknipst, wir haben zwei kleine Ausflüge gemacht aber ansonsten einfach das ausschlafen und in den Tag hinein leben genossen. Muss auch mal sein :-)

Bevor ich euch ein paar Bilder von diesem Kurzurlaub zeige (ich muss die zig Bilder erstmal sichten und aussortieren), möchte ich erstmal wieder die Fotos der Woche up to date bringen. Fangen wir mit Woche 37 an.

Goldengelchen Lichterfest Forstgarten01
Goldengelchen Lichterfest Forstgarten14
In meiner Heimatstadt gibt es jedes Jahr im September ein Lichterfest zum Abschluss der Forstgarten-Konzertsaison. Der komplette Forstgarten (den ich euch schon mal im Rahmen eines Herbstspazierganges gezeigt hatte) wird mit Lampions und Lichterketten geschmückt, die beiden Enteninseln (die quadratischen Inseln mit den Buchsbaumhecken) werden mit tausenden von Teelichtern illuminiert, sprich, alles wird in ein riesiges Lichtermeer getaucht. Der Höhepunkt ist aber Jahr für Jahr ein sogenanntest "Barock- und Höhenfeuerwerk", welches tausende von Besuchern anzieht. Gefühlt die ganze Stadt ist auf den Beinen, die Bundesstraße durch diese Parkanlagen wird gesperrt und spätestens bei Einbruch der Dämmerung geht das Gerangel um die besten Plätze los.

Goldengelchen Lichterfest Forstgarten02
Goldengelchen Lichterfest Forstgarten05
Goldengelchen Lichterfest Forstgarten04
Mein Freund hatte an dem Wochenende leider keine Zeit, an den Niederrhein zu kommen, also war nix mit romantischem Geschmuse während des Feuerwerk-Bestaunens ;-)) Stattdessen habe ich den Abend bei Freunden verbracht, mit ihrer kleinen Tochter wurde erstmal gemeinsam zu Abend gegessen und anschließend, nur noch unter Erwachsenen, mal wieder ausgiebigst gequatscht. Schön war's!

Goldengelchen Lichterfest Forstgarten03
Goldengelchen Lichterfest Forstgarten06
Zu zweit (irgendwer musste ja auf das Kind aufpassen) machten wir uns dann fix mit den Fahrrädern auf den Weg in Richtung Forstgarten, suchten uns ein gutes Plätzchen und kurze Zeit später ging schon der Warnböller "Achtung, gleich geht's los" hoch.

Goldengelchen Lichterfest Forstgarten07
Goldengelchen Lichterfest Forstgarten08
Goldengelchen Lichterfest Forstgarten10
Das Feuerwerk wird immer musikalisch untermalt. Soweit ich mich erinnere, wurde dafür in all den vergangenden Jahren klassische Musik gewählt. Umso erstaunter guckten wir uns an, als die ersten Takte ertönten. James-Bond-Titelsongs sorgten für die musikalische Begleitung und ich muss sagen, das passte richtig gut! Irgendjemand hat Eindrücke vom Lichterfest zu einem Video zusammen geschnitten, ab 3:49 min geht das Feuerwerk los, wer mal schauen möchte.

Goldengelchen Lichterfest Forstgarten11
Goldengelchen Lichterfest Forstgarten13
Goldengelchen Lichterfest Forstgarten12
Wie man sich denken kann, war das Lichterfest natürlich auch ein willkommenes Event für allerlei (Hobby-)Fotografen. Ich hatte kurz überlegt, meine große Kamera mitzunehmen, dann aber doch nur die kleine Kompakte eingepackt.

Goldengelchen Lichterfest Forstgarten09
Mein Foto der Woche stammt somit vom Samstag, 13. September und zeigt das Feuerwerk beim Lichterfest.

Andere Fotos der Woche gibt es wie immer auf Juli&Fees Blog oder auf dem Pinterest-Board September.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...