Dienstag, 24. Mai 2016

Windeltasche Charlotte - Babywochen Teil 3 {DIY}

Im Februar ist mein Freund Onkel geworden. Ich hatte mir schon wochenlang vorher Gedanken über die mögliche Stoffkombination für eine Windeltasche gemacht und versucht, jeden Hinweis aufzuschnappen. Wir wussten, dass es ein Mädchen werden sollte, den Namen hatten die werdenden Eltern aber nicht verraten. Nicht zu viel rosa - das Kinderzimmer ist mit grün eingerichtet - nicht so grell-bunt... Mein Freund musste natürlich auch seine Meinung zur Farbstellung abgeben. So haben wir gefühlt jeden Stoff aus dem Regal gezogen und alle möglichen Kombinationen zusammen gelegt.

Im Endeffekt haben wir uns für eine farbenfrohe aber nicht zuuu wilde Kombination entschieden.
Als mich dann, ein paar Tage vor dem errechneten Termin mein Freund anrief "Hallöchen, hier ist Onkel X!" brauchte ich erst ein paar Sekunden um zu schalten ;-) Auf meine Nachfragen "Und, wie groß? Wie schwer? Wie geht's Mutter & Kind? Wie heißt die Kleine?" kam als Antwort nur "der Name wird dir nicht gefallen - also so Windeltaschenmäßig!" :-D

Goldengelchen Windeltasche Charlotte01
Tja, Charlotte ist wirklich lang für eine Windeltasche (aber ein seeehr schöner Name!). Bisher hatte ich immer Glück gehabt, es waren kurze Namen oder Doppelnamen, die man auf zwei Zeilen aufteilen konnte. Anneli passte gerade noch so diagonal und was längeres war bisher nicht dabei gewesen. So habe ich mir mal etwas anderes überlegt und den Namen aus einer schönen, etwas dickeren Schreibschrift mit Geradstich und somit "offenkantig" appliziert.

Goldengelchen Windeltasche Charlotte02
Außen sind dann die niedlichen Nilpferde von Kokka "Egon & Pieps" zum Einsatz gekommen, innen farblich passendes Wachstuch, dazu beerenfarbener Baumwollstoff für Buchstaben, Lasche und Feuchttücherfach.

Goldengelchen Windeltasche Charlotte03
Wie mir später noch meine Schwippschwägerin erzählt hat, haben sie bei dem Namen direkt an meine Windeltaschen gedacht. Bei der Namensbekanntgabe wollte sie erst noch Hinweis mitgeben "für Denise: du darfst den Namen ruhig abkürzen ;-)", hat es aber dann doch sein gelassen. Im Endeffekt bin ich froh darüber, mir gefällt das "neue Design" ausgesprochen gut.

Zusätzlich zu der Windeltasche und einer Windeltorte haben wir dann noch ein Reisebettchen* geschenkt, das fehlte laut meiner Recherche nämlich noch in der Baby-Ausstattung. Bei Twitter hatte ich mich noch erkundigt, ob es irgendwas gibt, worauf man achten muss. Wenn nicht gerade das Packmaß für Bahnreisen ausschlaggebend ist, gab es eigentlich wenig Kriterien und so bestellten wir nach kurzem Stöbern einen der ersten Suchtreffer* bei amazon.
 

-------------------------------------

*Amazon-Partner-Link. Wenn ihr über diesen Link kauft, bekomme ich ein paar Cent gutgeschrieben, ohne dass es für euch auch nur einen Cent mehr kostet. Der Einzelhandel vor Ort freut sich aber auch über euren Besuch :-)

Mittwoch, 18. Mai 2016

12 von 12 im Mai 2016 {Leben}

Am Donnerstag war der 12. des Monats. Also gibt es mal wieder zwölf Fotos aus meinem Alltag. Leider komme ich erst jetzt dazu, die Fotos zu bloggen. Aber besser spät als nie. Ich finde es immer wieder schön, auch später zu schauen, was ich so an einem ganz normalen Tag im Monat getan habe.

Goldengelchen 12von12 Mai 2016 -01
1) Guten Morgen! Nach der üblichen Bad-Routine eine Maschine Wäsche sortieren und anschmeißen. Mal gucken, ob die Farbe aus den Socken raus geht... (Update: sie ist nicht ganz raus gegangen)

Goldengelchen 12von12 Mai 2016 -02
2) Kurze Probe-Bastelei am Morgen, ob das Geldscheinherz größenmäßig in den Bilderrahmen passt. Eigentlich hatte ich vorgehabt, einen quadratischen Bilderrahmen zu nehmen, aber in zig Geschäften in meiner Stadt nix gefunden. Jetzt wird der rechteckige Bilderrahmen herhalten müssen, den wir noch unbenutzt zuhause hatten. Schon tausend mal gebastelt (z.B. hierfür), aber ich muss trotzdem jedes Mal nach gucken, wie aus dem Schein ein Herz wird.

Goldengelchen 12von12 Mai 2016 -03
3) Verpflegung für die Frühstückspause zusammenstellen. Und die Obst- und Gemüse-Punkte im Fit For Summer-Programm sicher stellen ;-)

Goldengelchen 12von12 Mai 2016 -04
4) Den schon verloren geglaubten Reinigungs-Abholzettel wieder finden, yeah! Jetzt aber los!

Goldengelchen 12von12 Mai 2016 -05
5) Das fast schon obligatorische im-Auto-Foto bei meinen 12 von 12. Ich höre gerade so gerne Bosse, am liebsten "Wir nehmen uns mit", "Immer so lieben" und "Krumme Symphonie". Das habe ich so oft gehört, bis ich den Text von vorne bis hinten auswendig mitsingen bzw. rappen kann. Inklusive dem Casper-Rap-Teil! Yeah! Und jetzt kann ich immer im Auto abrocken!
"Was'n beschissener Wochentag - Finde kein Sockenpaar - Offenbar alle gefressen vom Trockner - Immer noch nasses Haar - Dann keine Zahnpasta da - Ohne Fahrkarte Bahn - Danach Strafe zahlen - Mann - Was ist immer mit meinem Leben los - Fuck! - Heißt es Oregano oder Oregano - He? ...." :-D

Goldengelchen 12von12 Mai 2016 -06
6) Eine kleine Tour durch die Stadt später habe ich meine zwei Blazer zurück sowie die bestellte Glasplatte für den Küchenschrank. Ich Depp zerdepper die immer und muss mir regelmäßig Ersatz beim Glaser machen lassen... Dann geht's zur Arbeit, im Büro fleißig sein.

Goldengelchen 12von12 Mai 2016 -07
7) Die Mittagspause konnten wir diese Woche immer draußen verbringen. Erst draußen essen, und dann ein paar Schritte gehen. Wir laufen zwar meist durch das Industriegebiet, aber glücklicherweise stehen hier auch viele schöne Bäume :-)

Goldengelchen 12von12 Mai 2016 -08
8) Ein paar freie Minuten nutze ich dazu, neue Deko für's Büro zu basteln.

Goldengelchen 12von12 Mai 2016 -09
9) Feierabend! Einen Kaffee an der Tanke besorgt und dann ab durch die Waschstraße.

Goldengelchen 12von12 Mai 2016 -10
10) Erdbeeren <3 Endlich sind die Büdchen im Stadtgebiet wieder aufgestellt.

Goldengelchen 12von12 Mai 2016 -11
11) In der neuen Wohnung angekommen klebe ich fleißig ab. Wir haben soweit alles weiß gestrichen, jetzt kommt Farbe ins Spiel.

Goldengelchen 12von12 Mai 2016 -12
12) Die Farbe will natürlich gut umgerührt werden. Bohrmaschinenpower!

Goldengelchen 12von12 Mai 2016 -13
13) Fast fertig! Die letzten Pinselstriche an dieser Wand mache ich an diesem Abend auch noch, dann ist es aber höchste Zeit für's Bett!


Vielen Dank für's Gucken!

Alle anderen 12 von 12 gibt es bei Caro, meine anderen 12 von 12 gibt es hier.
Zum Vergleich: Mai 2014

Dienstag, 10. Mai 2016

Geschenke für Tom - Babywochen Teil 2 {DIY}

Ha, da hatte ich vor knapp einem Monat großartig die "Babywochen" angekündigt, und dann habe ich doch erst mal andere Posts veröffentlicht... Jetzt geht es aber weiter mit Teil 2!

Ich hoffe, euch hat der Rückblick in die Vergangenheit gefallen. Schon erstaunlich, was da so in den letzten Jahren alles entstanden ist, kam mir gar nicht sooo viel vor. Und die Windeltaschen habe ich da ja außen vor gelassen... Außerdem erstaunlich, was sich die Qualität der Fotos verändert hat. Ich bin ja noch lange nicht zufrieden mit den Fotos, da ist noch viel Luft nach oben. Aber eine Verbesserung von vor 4 Jahren zu jetzt ist immerhin ersichtlich :-)

Jetzt aber genug von dem alten Kram, es geht endlich los mit der Präsentation der Teile, die in diesem Jahr entstanden sind.
Den Anfang machen wir mit einer Windeltasche, wie sollte es auch anders sein ;-) ?


Goldengelchen Windeltasche Tom01
Freunde von Freunden sind Eltern geworden. Meine Freunde wollten gerne eine Windeltasche schenken. Zunächst wollten sie das gleiche Design wie bei der Sean-Tasche haben, ich konnte sie dann aber doch davon überzeugen, eine andere Stoffkombination auszuwählen. :-)

Goldengelchen Windeltasche Tom02
Ich mag es lieber, wenn ich ein Design nicht so oft nähe - die Weltkarte hatte ich ja schließlich schon bei Sean und Henri vernäht. So habe ich Abwechslung auf der Nähmaschine  :-)

Goldengelchen Windeltasche Tom03
Es sind dann die blauen Kokka-Elefanten zum Einsatz gekommen, dazu türkises Wachstuch mit Pünktchen, dunkelblauer Baumwollstoff von Ikea sowie der "Girlandenstoff" von Ikea.


Da ich die frischgebackenen Eltern in letzter Zeit durch Junggesellinnenabschied und Hochzeit der gemeinsamen Freunde häufiger gesehen hatte, wollte ich ihnen auch eine Kleinigkeit schenken. Knistertücher hatte ich immer mal wieder hier und da entdeckt, Anleitungen gibt es wie Sand am Meer, ich richtete mich da nach der Anleitung auf DaWanda.

Goldengelchen Knistertuch Fummeltuch Tom 01
Da ich die Rückseite stückeln musste, habe ich die Vorderseite bewusst auch aus zwei verschiedenen Stoffen genäht, einmal Pünktchen von Ikea und einmal Streifen, die ich mal vor Jahren bei Frau Tulpe in Berlin gekauft hatte.

Goldengelchen Knistertuch Fummeltuch Tom 02
Die Nahtzugaben an der Verbindungsnaht sicherte ich mit einem schönen Zierstich vor dem verrutschen. (Bitte entschuldigt die grausige Bildqualität, die Fotos sind aus Zeitmangel kurz vor dem Verschenken mit dem Handy bei Kunstlicht entstanden. Da schreibe ich am Anfang des Posts noch etwas von besseren Fotos und da komme ich jetzt mit sowas an...)

Goldengelchen Knistertuch Fummeltuch Tom 03
Für die Rückseite wählte ich kuscheligen Fleece-Stoff, den ich mal für mein Schneeflockenkissen gekauft hatte und der auch schon als Bezug für ein Körnerkissen herhalten musste. Dazu ein beherzter Griff in die Webbandkiste, fertig war das Tuch.

Es sei euch versichert: das war nicht das letzte Knistertuch :-) Und nicht die letzte Windeltasche - aber das überrascht hier vermutlich niemanden mehr ;-)

Verlinkt: Creadienstag, Handmade on Tuesday, Meertje, Dienstagsdinge, Taschen und Täschchen

Sonntag, 1. Mai 2016

Mai 2016 {Leben}

Hallo und einen schönen Sonntag euch allen!

Zunächst möchte ich mich für euren netten Kommentare zu meinem T-Shirt bedanken, ich habe mich sehr darüber gefreut! Die Zeit vergeht momentan wie im Flug, jetzt haben wir schon Mai!

Narzissen Erlangen Schlossgarten-

Im Mai 2016 werde/möchte ich
  • viele Geburtstage von Freunden & Familie feiern
  • ein paar neue Möbel aussuchen
  • Freunden beim Umzug helfen
  • die neue Wohnung renovieren
  • Kisten packen ✔
  • zu einer Hochzeit an die Mecklenburgische Seenplatte fahren ✔
  • in die neue Wohnung umziehen
  • ein Jahr älter... (und schon wieder 25 ;-))
  • vielleicht einen Tag ans Meer fahren?

Zum Vergleich: Mai 2015, Mai 2014 - hier findet ihr alle meine Monatspläne.

Was habt ihr im Mai geplant? Bei uns ist momentan jedes Wochenende durch geplant! Ich hoffe, bei euch ist es etwas entspannter? :-)

Mittwoch, 27. April 2016

Z wie ziemlich perfektes T-Shirt: Renfrew Top {DIY}

Juhu, ich bin mal wieder beim Me Made Mittwoch dabei! Und gleichzeitig passt mein Teil zur 12 Letters of Handmade Fashion-Aktion! Uuuund einen Punkt meiner Brot-und-Butter-Liste kann ich auch wieder abhaken (auch wenn dieser Sew-Along eigentlich offiziell beendet ist).

Goldengelchen Renfrew Top 07
Denn ich habe eeeendlich ein T-Shirt (Longsleeve) genäht, was passt und gut sitzt. Es ist nicht 100% perfekt, denn es könnte noch ein kleines bisschen länger sein und im Hüftbereich besser sitzen, somit habe ich jetzt ein Z wie Ziemlich perfektes T-Shirt :-)
Aber ich bin schon sehr zufrieden, alle bisherigen Oberteile, die ich genäht habe, stellten mich nämlich alle nicht so richtig zufrieden. Shelly, MaJuna (2x), Fanö, Bethioua und Elaine, keins trage ich wirklich gerne oder oft. Daher hat es bisher auch nur die Shelly-Variante auf den Blog geschafft. Aber den Weg aus den Kleiderschrank an meinen Körper in den letzten Monaten dafür gar nicht. Darum soll es heute aber nicht gehen, davon erzähle ich nächste Woche mal detaillierter.

Goldengelchen Renfrew Top 03
Heute geht um das ziemlich perfekte T-Shirt. Es ist der Renfrew-Schnitt von Sewaholic. Über den Schnitt hatte ich ja bisher nur gutes gehört, besonders Jessica und Katharina haben ja schon einige Exemplare genäht und waren sehr begeistert. So kaufte ich mir den Schnitt letzten Oktober in der Hoffnung, endlich meinen T-Shirt-Schnitt gefunden zu haben (schließlich passe ich in die Zielgruppe Birne). Tja, jetzt hat es doch noch einige Monate gedauert, bis ich endlich zur Tat geschritten bin, aber das ist für mich noch ein guter Schnitt ;-) Im Rahmen des Brot und Butter Sew-Alongs hatte ich ja eigentlich schon geplant, die Shirts zu nähen, jetzt habe ich immerhin eins geschafft.

Goldengelchen Renfrew Top 04Goldengelchen Renfrew Top 05
Ich habe das Shirt View A genäht, also mit rundem Ausschnitt und langen Ärmeln. Dazu habe ich Größe 8 gewählt, zur Hüfte hin allerdings in Größe 10 auslaufen lassen. Bzgl. der Länge habe ich mit einem gut sitzenden Kauf-Longsleeve verglichen und mutig mal gar nichts verlängert. Bei meinen bisherigen vernähten Sewaholic-Schnitten (Cambie #1, Cambie #2, Crescent) habe ich ja auch trotz meiner 1,82m kaum was verlängern müssen (und der Großteil meiner Extralänge verteilt sich auch auf die Beine). Im Schnittmuster ist ja 1,5cm Nahtzugabe enthalten, beim Annähen von Ärmelbündchen und Saumbund habe ich dann nur mit 0,6-0,7cm Nahtzugabe genäht (also mit der Overlock angenäht ohne etwas abzuschneiden). Für die Ärmel hat das gut gepasst, die gefallen mir von der Länge her richtig gut, am Körper hätte ich lieber 1-2 cm mehr. Das Shirt sitzt im Bauch-/Hüftbereich schön weit, so dass sich ein vollgegessener Bauch oder Hosenbund und Gürtel nicht abzeichnen. Im Vergleich dazu ist das Bündchen relativ eng, und wenn ich mich bewege, was ja zwangsläufig nicht ausbleibt, rutscht das Shirt somit etwas hoch und nicht mehr wirklich runter. Da wären 1-2 cm mehr Länge und evtl. ein nicht ganz so strammes Bündchen besser.  

Oder was meint ihr? Wie kann ich die Passform im unteren Teil noch optimieren? Verlängern? Vielleicht ein Zwischending aus Größe 8 und 10 nähen?

Goldengelchen Renfrew Top 02
Das Halsbündchen ist auch nicht 100% gelungen, vorne hab ich es nicht richtig gedehnt, es steht minimal ab und beim bügeln habe ich dann noch fast eine Falte reingemacht. Aber ich fand es nicht so schlimm, als dass ich es nochmal aufgetrennt hätte. Ich habe dann den Ausschnitt noch abgesteppt, so geht es eigentlich ganz gut. Abgesteppt habe ich übrigens mit einem ganz normalen Geradstich, allerdings mit etwas längerer Stichlänge (3 oder 3,5?). Als Sindy vor zwei Wochen ihre Ella präsentiert hatte, war mir der schöne Stich am Ausschnitt aufgefallen und ich hatte nachgefragt, wie sie den genäht hatte. Ein schmal eingestellten Zick-Zack-Stich oder auch alle anderen Stiche fand ich bisher nie so toll, so dass ich immer aufs Halsbündchen absteppen verzichtet hatte. Jetzt habe ich es einfach mal wie Sindy mit dem Geradstich gewagt, nach 3 Tagen tragen ist noch nichts passiert, die Naht wirkt auch halbwegs elastisch. Den Nähfußdruck hatte ich übrigens auch etwas verringert, ich weiß nicht, ob der dazu auch etwas beigetragen hat?

Goldengelchen Renfrew Top 01
Mein neues Shirt ist trotz seiner mini-kleinen Mängel auf jeden Fall jetzt schon ein heißgeliebtes Basicteil im Schrank geworden. Direkt nachdem die letzte Naht gemacht und die abschließende Anprobe getätigt war, habe ich guten Gewissens ein mittlerweile wirklich abgetragenes schwarzes Kauf-Longsleeve weggeschmissen, yay!

Aber jetzt noch eine Frage. Wie macht ihr das bei solchen Schnittmustern, die 1,5cm Nahtzugabe enthalten, die sich aber eigentlich komplett mit der Overlock nähen lassen? Schneidet ihr direkt schmaler zu, so dass von den 1,5cm NZ nur 0,6cm überbleiben? Oder säbelt ihr die zuviel NZ von ca. 0,9cm mit der Overlock beim nähen ab?

Nächste Woche berichte ich euch dann noch von meinen mehr oder weniger "missglückten" Oberteilen (ich trage sie teilweise trotzdem, nur halt nicht so gerne). Danach wird es wohl erstmal wieder eine Weile nichts beim MMM von mir zu lesen geben. Ich muss dringend meine Stoffe und die ganzen Nähsachen in Kisten einpacken, damit ich auch mal anfange, alles andere einzupacken ;-) Heute bekommen wir die Schlüssel zur neuen Wohnung! :-)

Goldengelchen Renfrew Top 06
Zusammenfassung:
Schnitt: Renfrew Top von Sewaholic in View A, d.h. mit rundem Ausschnitt und langen Ärmeln
Stoff: Baumwolljersey von stoffe.de
Änderungen: bis zur Taille in Größe 8 zugeschnitten, ab dort zur Hüfte hin in Größe 10 auslaufen lassen. Arm- und Saumbündchen verlängert, indem nur mit 0,6-0,7cm NZ genäht anstelle von 1,5cm NZ genäht
Schwierigkeitsgrad: einfach. Eine gute Anleitung, ein paar Posts auf dem Sewaholic Blog, Markierungen für das Halsbündchen.
Werde ich den Schnitt nochmal nähen: definitiv. Mir schweben noch viele bunte und auch basic-uni-Versionen vor, mit langen Ärmeln, kurzen Ärmeln, rundem Ausschnitt, V-Ausschnitt, auch mal ohne Saumbündchen...

Hiermit verlinke ich mich beim Me Made Mittwoch, an dem jeden Mittwoch tolle Frauen (und manchmal auch ein Mann) ihre wunderbare selbstgenähte Kleidung präsentieren. Heute angeführt von Karin vom Blog dreikah in einem schönen sommerlich anmutenden Kleid, die für ihre Fotos genau wie ich am Sonntag die fünf Minuten Sonne zwischen Hagel und Regen erwischt hat (deswegen habe ich auf den Outdoor-Fotos auch so ne sidecut-anmutende Sturmfrisur...). Und zur #12lettersofhandmadefashion-Aktion, die diesen Monat bei Fredi von Seemannsgarn gastiert, schicke ich mein Z wie Ziemlich perfektes T-Shirt auch :-)

Donnerstag, 21. April 2016

Gerade jetzt...

Vor knapp einem Jahr hat Bine von was eigenes in der Schreibzeit das Thema "Im Moment" vorgeschlagen. Nele von bunt, gestreift & hüpfig hat dies jetzt wieder aufgegriffen und lädt zum mitmachen ein. Da bin ich ganz spontan mal dabei!

Gerade jetzt… 


...denke ich viel über die neue Wohnung und die Einrichtung nach. Wir brauchen nicht unbedingt etwas neu, aber ein paar Möbel würden wir schon gerne ersetzen, weil die jetztigen zu klein/alt/nicht passend sind. Am liebsten hätten wir eine neue Couch, einen neuen Esstisch und einen neuen Kleiderschrank. Samstag geht es endlich mal ins Möbelhaus. Ich bin gespannt, denn ich glaube, dass wir da schon hohe bzw. komplizierte Ansprüche haben (immerhin dann die gleichen). Eigentlich ist meine jetzige Couch perfekt, wäre sie nur nicht total durchgesessen. Wie unser perfekte Esstisch aussieht, wissen wir eigentlich auch, den haben wir nämlich in Kopenhagen in einem Burger-Restaurant gesehen :-D Aber wie wir die Möbel ins Wohn-/Esszimmer stellen, das überlege ich noch. Ich pinne übrigens ganz fleißig bei Pinterest!


...mag ich, dass die Sonne scheint!

...mag ich nicht meine Haare. Die sitzen momentan einfach gar nicht. Direkt am Haaransatz habe ich ein kleine Strähne mit kurzen feinen Haare, die immer senkrecht nach oben stehen. Haarspange und Haarspray helfen auch nicht wirklich. Irgendwie machen meine Haare momentan ihr eigenes Ding.

...fühle ich mich beim VideoClipDance immer wie so ein Körper-Klaus! Wir tanzen aktuell diese Choreografie auf "Running From The Devil" (der Tanz geht bei 1:55min los) und irgendwie brauche ich so lange, bis die Schritte auch nur ansatzweise sitzen. Dieses ganze Rumgewackel mit dem Kopf, ich glaube, das ist nicht so meins. Vorher haben wir auf Uptown Funk von Mark Ronson feat. Bruno Mars getanzt, ebenfalls die Choreografie von Jasmine Meakin, der Tanz lag mir viel besser und hat sooo viel Spaß gemacht. Und dabei war das sogar der erste Tanz bei dieser VideoClipDance-Gruppe, d.h. ich musste mich auch erstmal an die Trainerin gewöhnen.



...trage ich wieder viel mehr bunte Kleidung als noch im Winter. Und bunte Schuhe! #endlichwiederchuckswetter

...brauche ich morgens immer viel zu lange, bis ich mal endlich aufstehe. Das ist momentan wieder ganz, ganz schlimm!

...höre ich viel Radio, ansonsten gerne die neuen Alben von Bosse* und Royal Republic*.

...mache ich nicht unbedingt das, was ich sollte. Es wäre so langsam an der Zeit, Kisten zu packen! Stattdessen plane ich die nächsten Nähprojekte... Ich sollte meine Nähsachen am besten als erstes in Kisten packen, damit ich gar nicht weiter in Versuchung gerate ;-)

...lese ich ziemlich wenig. Ich hatte mit Ein Teelöffel Land und Meer* angefangen (nur die ersten Seiten), da ich aber wenn überhaupt nur alle paar Abende ein paar Seiten lese, dachte ich, dass eine "seichte Lektüre" für den wieder-Leseeinstieg besser wäre. Bei Das Pfirsichhaus* war ich jetzt aber auch nicht viel erfolgreicher.

...trinke ich mal wieder viel zu wenig den Tag über. Dafür könnte ich am liebsten jeden Abend n Bier trinken :-D

...vermisse ich so akut eigentlich gar nichts. Vielleicht ein bisschen den Schnee und das Skifahren??!

Lenzerheide Schnee Piste

...schaue ich freitags liebend gerne "Let's Dance". Ich nehme es sogar auf, wenn ich nicht da bin und rege mich jedes Mal auf, weil das Ende fehlt. Die überziehen regelmäßig die Sendung und ich habe noch nicht heraus gefunden, wie ich dem Smart-TV beibringen kann, einfach mal 15min am Ende länger aufzunehmen. Die ganzen anderen Casting-Sendungen auf RTL finde ich schrecklich, aber Let's Dance ist eine Ausnahme. Jedes Jahr freue ich mich drauf und überlege immer, wofür ich denn berühmt werden könnte, damit ich da auch mal teilnehmen kann. Haaach, das wäre ein Träumchen!

...träume ich von einer total stylisch-schönen-perfekt-eingerichteten Wohnung. Und dann kommt die Realität mit zusammengewürfelten Möbeln aus zwei Haushalten und Erbstücken von zwei Leutchen, die halt keine Innenarchitekten sind ;-)


Und, seid ihr auch dabei? Was beschäftigt euch im Moment?

Kommt gut ins Wochenende!

------------------------------------- 
*Amazon-Partner-Link. Wenn ihr über diesen Link kauft, bekomme ich ein paar Cent gutgeschrieben, ohne dass es für euch auch nur einen Cent mehr kostet. Der Einzelhandel vor Ort freut sich aber auch über euren Besuch :-)

Dienstag, 19. April 2016

Geschenke für Babys - Startschuss der Baby-Wochen auf dem Blog! {DIY}

Ich hatte ja letztens schon erwähnt, dass um mich herum der Baby-Boom ausgebrochen ist. Dieses Jahr sind im Bekannten-/Freundes-/Familienkreis schon vier Babys auf die Welt gekommen, und ein weiteres ist auch schon unterwegs.
Außerdem hatte ich ja auch letztens erzählt, dass ich die letzten drei Monate zwar nicht so viel wie geplant für mich genäht habe, ich aber an der Nähmaschine trotzdem nicht untätig war.

Ich kann euch also in den nächsten Wochen mit vielen Posts über schöne, kleine und bunte Sachen versorgen. Dieses Mal sind nicht nur Windeltaschen, mein Baby-Standard-Geschenk, entstanden. Ihr könnt also gespannt sein! Und wer mir bei Instagram folgt, hat das ein oder andere Geschenk schon in der Entstehung gesehen... ;-)

Geschenke für Babys - Rückblick in die Vergangenheit

Den Anfang machen wir heute aber mal mit einem Rückblick auf die DIYs, die in den letzten Jahren im Zusammenhang mit Schwangerschaft & Babys sowie für die Geschwisterkinder entstanden sind. Einige von euch sind ja treue Leser, die seit Anfang an mitlesen. Andere haben meinen Blog erst in den letzten Monaten entdeckt und mit Sicherheit nicht bis in die ersten Stunden zurück geklickt.

Bemalte Bodies für Babys

Anfangs habe ich sehr gerne Bodies und Shirts bemalt. Auch wenn man rein gar nicht mit zeichnerischem oder malerischem Talent gesegnet ist, bekommt man mithilfe von Freezer Paper* astreine Ergebnisse hin. Ordentliches arbeiten ist hier quasi die einzige Voraussetzung für das Erfolgserlebnis. Und ordentlich und pingelig arbeiten, das kann ich im Gegensatz zum malen glücklicherweise :-) Ich benutze immer die Bögen Freezer Paper*, die Letter Format haben und sich daher mit einem ganz gewöhnlichen Drucker bedrucken lassen. So kann man dann schöne Vorlagen auf das Papier drucken und muss sie anschließend nur auscuttern/schneiden. Ich bediene mich da nämlich gerne der Google Bildersuche für die Motive ;-)

Bemalte Bodies für das Baby der Freundin

Bemalter Body für Jon

Bemalte Bodies für die Tochter des Arbeitskollegen

Tasche aus selbstbemalten Stoff

Zu dem Body hatte ich auch ein Geschenk für die große Schwester hinzu gelegt. Da Steffi immer wieder davon berichtet hatte, wie sehr ihre Tochter Katzen mag, wollte ich gerne Katzenstoff vernähen. Da ich aber keinen schönen Stoff finden konnte, habe ich kurzerhand selbst welchen hergestellt. Aus dem fertigen Stoff habe ich dann eine kleine Wende-Gretelies genäht. Mehr zur Entstehungsgeschichte (wie bei allen gezeigten Projekten) gibt es im ursprünglichen Post.
 

Bemaltes Bauchband

Im Sommer 2012 waren wir mit einigen Freunden ein paar Tage in Berlin. Hauptgrund für den Hauptstadt-Trip war der Besuch des Die Ärzte-Konzertes auf der Waldbühne. Eine schwangere Freundin wollte sich bzw. ihren Baby-Bauch auch standesgemäß verpacken. Bei der Umsetzung habe ich ihr dann geholfen.
Bemaltes Bauchband, ein gemeinsames DIY mit der schwangeren Freundin

Rasseltiere

Bei irgendeiner Stoffbestellung hatte ich mal so Rasselteile mitbestellt. Für meine Freundin bzw. ihre Tochter habe ich dann einen kleinen Rasselelefanten genäht. Das Schnittmuster habe ich selbst erstellt, beim wenden des langen schmalen Rüssels wäre ich dann beinahe verzweifelt.
Den zweiten Elefanten, der für Lenas Nachwuchs entstanden ist, habe ich sogar aus gepatchtem Stoff genäht. Die Form des Rüssels hatte ich aber wohlweislich vorher angepasst und "wendefreundlicher" gestaltet.
Elefanti - mit Foto Story ;-)

Windeltorte

Ein immer wieder gern gesehenes Geschenk sind auch Windeltorten. Einfach und schnell ge"bastelt", sind es doch immer wieder nützliche Geschenke. Und mit Tortenspitze, Wimpelkette als "Cake-Topper" und schön in Folie verpackt kommen sie immer effektvoll daher.

Da mir bisher immer Windeltorten mit gerollten Windeln untergekommen sind, ich "meine Art" von Torte aber lieber mag, habe ich bei der Entstehung der letzten Torte mal mitfotografiert. Es wird hierzu also im Rahmen der Baby-Wochen auf meinem Blog noch ein Tutorial geben :-) Ich habe nämlich die super einfache Methode für schön gleichmäßig runde Torten entdeckt ;-)


Halstuch/Sabbertuch 


Das letzte Baby-DIY, was ich im Februar auf dem Blog gezeigt habe, ist ein kleines Halstuch für den Sohn der Arbeitskollegin. Ich muss hier nochmal etwas an der Passform machen, aber dann kann ich das Halstuch mit Sicherheit auch in mein Geschenke-Repertoire für Babys mit auf nehmen.



Ich hoffe, euch hat mein Rückblick in die DIY-Babygeschenke-Vergangenheit gefallen. Schon schön zu sehen, was so in all den Jahren entstanden ist. Nicht so schön ist allerdings zu sehen, wie ich am Anfang noch die Teile fotografiert habe. Von "Weißabgleich" hatte ich da wohl noch nichts gehört ;-)

Nächste Woche geht es dann mit den neu entstandenen Geschenken weiter.

Und, was verschenkt ihr denn immer, wenn ein Baby auf die Welt kommt? Oder worüber habt ihr euch als Eltern gefreut, weil es besonders originell, nützlich oder praktisch war?



Verlinkt: Creadienstag, Handmade on Tuesday, Meertje, Dienstagsdinge, Taschen und Täschchen

------------------------------------- 
 
*Amazon-Partner-Link. Wenn ihr über diesen Link kauft, bekomme ich ein paar Cent gutgeschrieben, ohne dass es für euch auch nur einen Cent mehr kostet. Der Einzelhandel vor Ort freut sich aber auch über euren Besuch :-)

Dienstag, 12. April 2016

12 von 12 im April 2016 {Leben}

Heute ist der 12. des Monats. Also gibt es heute mal wieder zwölf Fotos aus meinem Alltag. Nachdem es letzten Monat die Urlaubsversion aus Lenzerheide gab, fällt der 12. dieses Mal auf einen Dienstag, einen ganz normalen Tag.

Goldengelchen 12von12 April 2016 - 01
1) Frühstück und eine Kleinigkeit für den Nachmittag, Überbleibsel vom Wochenende (das Rezept zum Kuchen gibt es nächste Tage aufm Blog).

Goldengelchen 12von12 April 2016 - 02
2) Bevor es zur Arbeit geht, muss ich noch eben kurz mein Werk von gestern Abend "streicheln". Die Overlock und ich waren uns zwar gestern nicht so grün, aber trotzdem ist ein T-Shirt heraus gekommen. Ich muss noch das Ausschnittbündchen absteppen und dabei mein Rückenlabel unterbringen, was ich gestern vergessen habe, aber ansonsten bin ich mit dem Ergebnis und vor allem der Passform sehr happy! Ich kann also doch T-Shirts nähen, die passen, yay!

Goldengelchen 12von12 April 2016 - 03
3) Draußen ist allerschönstes Wetter, war das nicht irgendwie schlechter gemeldet? Heute ist außerdem der erste Tag, an dem mir die Natur so richtig grün vorkommt. Als wenn über Nacht alle Knospen aufgesprungen wären.

Goldengelchen 12von12 April 2016 - 04
4) Unser Büro müssen wir leider bei Sonne immer abschotten, hier scheint so dermaßen die Sonne rein, das ist zum arbeiten nicht so angenehm. Zum Glück haben wir zwei verschiedene Arten von Rollos, mit denen man das ganz gut regeln kann.

Goldengelchen 12von12 April 2016 - 05
5) Juhuuu, wir haben heute die draußen-Mittagessen-Saison eingeläutet :-) Die meisten Kollegen sind allerdings schreckliche Stubenhocker, so dass nur mein Mittagspausenspaziergangkollege und ich uns mit unserem Mittagessen in den Outdoor-Kantinenbereich gesetzt haben. Wenn ich da jetzt aber noch mein Essen fotografiert hätte, würde er mich vermutlich für vollends bekloppt halten. Er muss ja schon immer schmunzeln, wenn ich beim Spaziergang den kleinen See oder einen in Blüte stehenden Baum fotografiere... Im Anschluss ans Essen haben wir dann wie immer eine kleine Runde gedreht. Da wir gut in der Zeit lagen, haben wir sogar die Zwei-Kilometer-Runde geschafft. Irgendwie ernüchternd, dass das nur knapp 3000 Schritte sind (der Kollege trackt mit).

Goldengelchen 12von12 April 2016 - 06
6) Feierabend - Schuhe wechseln!

Goldengelchen 12von12 April 2016 - 07
7) Draußen ist noch immer herrlichstes Wetter, hach, wie schön!

Goldengelchen 12von12 April 2016 - 08
8) Ab ins Auto, zwar nur für eine ganz kurze Strecke, trotzdem muss die Musik dabei stimmen ;-)

Goldengelchen 12von12 April 2016 - 09
9) Nachdem ich gestern noch hochmotiviert den ganzen Tag meine Sporttasche auf dem Fahrrad mitgeschleppt hatte und dann doch nicht gegangen war (kurz vorher Kuchen essen kommt nicht so gut...), bin ich heute umso motivierter und mache direkt zwei Kurse hintereinander. Der zweite, Tabata, ist für mich heute eine Premiere. Die Mädels, mit denen ich Mittwochs auch tanze, haben mich vorher schon gewarnt, dass ich mich morgen kaum bewegen werden kann. So im Nachhinein betrachtet zweifle ich das kein bisschen an.

Goldengelchen 12von12 April 2016 - 10
10) Nach dem Sport: es regnet! Da ist ja das schlechte Wetter :-/

Goldengelchen 12von12 April 2016 - 11
11) Auf dem Handy finde ich einen Anruf in Abwesenheit vom Freund. Anstelle lange am Telefon zu quatschen, gehe ich ihn fix im Büro besuchen. Naja, sein eigentliches Anliegen hatten wir in unter einer Minute geklärt. Stattdessen haben wir uns dann einen kleinen Snack gegönnt. Wir hatten gestern in hervorragendem Teamwork noch einen Nusskuchen gebacken, den er heute für die Kollegen mit ins Büro gebracht hat. Da dies mein Lieblingskuchen ist, hatte ich ihm befohlen aufgetragen, mindestens zwei Stück für mich aufzuheben :-) So mampfen wir gemeinsam bei ner Tasse Milch den leckeren Kuchen *nomnomnom*.

Goldengelchen 12von12 April 2016 - 12
12) Lange will ich den Freund gar nicht aufhalten, also geht es zur Tankstelle, das Auto hat Durst.

Goldengelchen 12von12 April 2016 - 13
13) Zuhause angekommen bin ich echt geschafft und nicht zu mehr fähig, als die Sporttasche auszupacken und die Waschmaschine anzusetzen. Während ich mich durch das Fernsehprogramm zappe und bei Sing meinen Song hängen bleibe, tippe ich diese Zeilen.


Vielen Dank für's Gucken!

Alle anderen 12 von 12 gibt es bei Caro, meine anderen 12 von 12 gibt es hier.
Zum Vergleich: April 2014, April 2013, April 2012
[Auch lustig zu sehen, die 12. im April sind schon mal öfter Kuchenlastig. Und die Butterbrotdose begleitet mich auch schon einige Jahre...]